Donnerstag, 1. März 2012

Tschestita Baba Marta

Glückliches Großmütterchen März - am heutigen 1. März verschenken wohl alle Bulgaren wieder ihren Freunden und Verwandten rot-weiße Bändchen mit oben genanntem Glückwunsch. Glück und Gesundheit wünscht man sich gegenseitig, wobei die rote Farbe des Bändchens für rote Wangen, also Gesundheit, die weiße Farbe für weißes Haar steht - also ein langes Leben. Ein schöner Brauch, der zusammenfällt mit dem Frühlingsanfang. Von dem hier in Bulgarien allerdings noch nicht viel zu merken ist. Nach einige sehr schönen warmen Frühlingstagen hat uns seit zwei Tagen der Winter wieder. Die Temperaturen liegen nachts leicht unter Null Grad und auch tagsüber wird es derzeit kaum wärmer. Dazu weht ein kalter Wind - nicht eben freundlich von Baba Marta. Aber in zwei Tagen soll es besser werden. Und dann dauert es wahrscheinlich gar nicht lange bis wir wieder schwitzen und uns weniger Wärme wünschen.
Wir haben uns heute morgen schon zur morgendlichen Kaffeerunde bei Mara eingefunden, ein Muss für den Martenizatag. Mitgenommen haben wir natürlich viele rot-weiße Bändchen zum Verschenken und eine große Schüssel voller frisch gebackener Pfannkuchen. Tschestita Baba Marta wünschen wir natürlich auch all unseren Lesern.

1 Kommentar: