Mittwoch, 15. August 2012

Endlich mal wieder Regen

Schattenplatz Backofen - unbeheizt
Es hat geregnet - endlich! Seit Mitte Juni nur Sonne, Sonne, Sonne und immer mehr Hitze. Eigentlich immer über 30 Grad, an Spitzentagen 36. Auch Nachts nie kühler als 23, 24 Grad. Ein Glück, dass es Klimaanlagen gibt. Der Garten sah traurig aus, selbst die Rosen wollten in der Hitze nicht mehr blühen. Da half auch gießen, gießen, gießen nicht mehr. Das Wasser diente eigentlich nur noch dazu, die vielen Pflanzen mühsam am Leben zu halten. Von oben wurden sie von der Sonne verbrannt.
Die einzigen, denen das Wetter bekommen ist, sind die vielen kleinen Tierchen die nichts anderes tun als die ohnehin schon traurig anzusehenden Pflanzen und Früchte anstechen und anfressen. Selbst aus den Tomaten kommen kleine Raupen gekrochen. Also nichts von wegen abpflücken und reinbeißen.
Insektenfresser Wespenspinne
Doch endlich am Wochenende - dicke Wolken und viel Blitz und Donner. Am Samstag mit einem heftigen, aber leider nur kurzen Regenschauer. Am Sonntag morgen dann wieder viel Blitz und Donner und endlich auch ein starker und recht lang anhaltender Regen. Er füllte alle Fässer und Gefäße und tränkte auch den ausgetrockneten, mit tiefen Rissen versehenen Erdboden. Nicht sehr tief wahrscheinlich, aber immerhin ein wenig. Ein Glück auch, dass wir ein paar Tage nicht gießen mussten - uns hatte eine unschöne Magen-Darm-Grippe erwischt, die uns tagelang vom Essen fernhielt. Diät der anderen Art.

Kommentare:

  1. Stimmt, dass mit den Raupen in den Varvara-Tomaten ist uns auch passiert! Leider hatten wir schon etliche vorher so gegessen... Wie geht's denn dem Leo? Wir hatten Frauchen mit Hundi ja vor ca. 2 Wochen beim Spaziergang an den Felsen getroffen. Liebe Grüße auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina 2000, Leo geht es gut, er wchst und gedeiht und würde am liebsten den ganzen Tag fressen. Das mit den Tomaten ist vielleicht ein wenig unangenehm, aber wenn man kein Vegetatier ist :)))

      Löschen