Mittwoch, 28. November 2012

Wir werden dich nicht vergessen


Das ist Artus. Oder besser: das war er. Bis Montag. Dann ist er verschwunden. Heute haben wir ihn gefunden. Oder besser: das, was von ihm noch übrig war. Erschlagen und ausgeschlachtet. Nur die kläglichen Überreste liegen noch im Wald. Artus, du warst unser Freund. Wir haben viel Mühe und Zeit aufgewendet, dich dazu zu bringen, Menschen zu vertrauen. Doch dann warst du unser Freund. Du hast dich gefreut, wenn wir zu dir gekommen sind und Leckerein mitbrachten.
Du hast uns aber auch gezeigt, dass es viel Zeit, Geduld und Liebe braucht, bevor Vertrauen auf beiden Seiten da ist. Vielleicht hast du ja auch den letzten Menschen vertraut, denen du begegnet bist. Sie haben es missbraucht, dein Vertrauen. Du hättest dich wehren und weglaufen sollen, dann

wärst du jetzt wohl noch am Leben. Aber wir haben dich gelehrt Vertrauen zu Menschen zu haben. Wir werden dich nicht vergessen. Und wir wissen auch nicht, wem außer den wenigen Menschen, die wir hier wirklich gut kennen, wir jetzt noch vertrauen können und wollen.


1 Kommentar:

  1. Es ist traurig, so etwas erfahren zu müssen. Hoffentlich habt Ihr mit den anderen Pferden mehr Glück.

    AntwortenLöschen