Mittwoch, 24. Juli 2013

Ausflug nach Burgas

Oder besser - mal wieder Großeinkauf. Vorräte auffüllen. Alles Lebensnotwendige gibt es auch in unserem und den Nachbarorten. Aber unsereiner will ja auch mal wiedr Leberwurst, Fleischsalat, "richtigen" Schnittkäse oder Camembert, "richtiges" Brot. Und die großen internationalen Discounter machen es möglich. Es ist schon eigenartig, wie die Prägungen der Geschmacksnerven von klein auf doch fortwirken. Auch von anderen, die sich lange Zeit im Ausland aufhalten ist es immer wieder zu hören: was zuerst fehlt ist das dunkle Brot. Dann die Wurst und manchmal auch der Pflaumenkuchen.
Also ab nach Burgas.
Und dort gleich noch voller Überraschung festgestellt, dass wieder eine große Einkaufsmall eröffnet hat. Die dritte nunmehr. Schon während der Bauphase haben wir uns immer wieder gefragt, wo die Kaufkraft für ein drittes großes Einkaufs- paradies herkommen soll. Schon in en beiden ersten stehen zahlreiche Ladenlokal leer oder schon besetzte schließen wieder. Aber in der neuen Mall ist alles etwas anderes. Hier sind Läden eoingezogen für etwas gehobenere Ansprüche - italienische, amerikanische, englische Handelshäuser. Und Kunden dafür gibt es, haben doch zahlreiche  vermögende Russen, Ukrainer, Briten Grundstücke, Häuser, Appartments an der Küste gekauft. Und die wollen während ihres Aufenthaltes natürlich einkaufen.Und ganz sicher nicht in Läden fürs gewöhnliche Volk. Aber um nicht falsch verstanden zu werden - in der neuen Mall namens "Strand" haben sich chice, aber bei weitem nicht hochpreisige Läden angesiedelt. Sie sind eben nur etwas edler als in den anderen Einkaufspassagen. Neben Geschäften und Gastronomie gibt es ein großes Kino und Spielhallen, beides Einrichtungen, die zumindest während der Sommersaison sicher gut besucht sein werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen