Sonntag, 19. Juni 2016

Zuwachs in der Pferdeherde

Erwartet wurde es erst in ein paar Tagen, aber dann die grosse Ueberraschung: Als wir heute morgen auf die Pferdekoppel kamen, wuselte ein kleines Pferdchen zwischen den anderen Pferdebeinen hindurch. Stute Swesda hatte in der Nacht ihr erstes Fohlen geboren.

Einen kleinen Hengst mit einem Halbmond auf der Stirn. Scheu ist der Kleine überhaupt nicht. Er kam neugierig die zweibeinigen Besucher begucken, und er steckte auch gleich mal den Kopf in den Eimer, aus dem gerade noch seine Mutter getrunken hatte. Er liess sich kraulen und geduldig von den Hunden beschnüffeln. Da sie alle so ziemlich die gleiche Grösse wie er selbst und auch vier Beine haben,  sah er sie wohl als potentielle Spielgefährten an.
Nicht so Wallach Alaska, der sich als Beschützer von der jungen Mama und ihrem Fohlen sieht: Er jagte die Hunde erst mal weg vom Fohlen, man kann ja nie wissen ob sich einer von ihnen nicht doch noch als Wolf entpuppt. Also Sorgen müssen wir uns keine machen: die Mama kümmert sich ums körperliche Wohlergehen ihres Nachwuchses, Alaska um die Sicherheit.
Jetzt heisst es warten auf das nächste Fohlen: Auch Stute Sunny ist schon dick und rund und wird uns nicht mehr lange auf ihren Nachwuchs warten lassen.