Sonntag, 14. Mai 2017

Der Sommer scheint anzukommen und mit ihm die ersten Gäste

Die Zeichen stehen auf Sommer. Seit einigen Tagen sommerliche Temperaturen.  Die Hotels und Gaststätten liegen mit Renovierungsarbeiten in den letzten Zügen. Im Dorf kommen erste Urlauber an. Auch wir hatten Besuch aus Deutschland. Sechs Kurzurlauber, die gekommen waren um hier den Georgstag zu erleben und einige Tage beim Wandern und Bummeln zu entspannen. Nun, der Georgstag ist schon wieder eine Woche her.


Leider war er nicht ganz so ausgelassen wie in den vergangenen Jahren, es regnete mit kurzen sonnigen Unterbrechungen. Aber gefeiert wurde trotzdem. Die Familien hatten wie üblich ein Lamm gebraten und Rakia und Wein mitgebracht. Die Musik war wie üblich live und laut. An Unterhaltung sollte man an einem solchen Tag nicht denken, nur an essen, trinken und tanzen. Und das wurde auch reichlich gemacht.
Wetterpech hatten die Besucher aus Deutschland dann auch noch an den folgenden Tagen: Immer mal wieder etwas Regen, vor allem aber war es kalt. So hatte man sich den Aufenthalt im sonnigen Süden wohl nicht ganz vorgestellt, hatten sie doch zu Hause schon genug gefroren. Aber jetzt, da sie weg sind aus Varvara, ist hier der Sommer angekommen.
Der Garten ein einziges Blütenmeer, auch die ersten Rosen blühen schon. Das Gras auf den Weideflächen wächst dank der wiederholten Regenschauer wie verrückt. Die Pferde haben sich nach dem kargen Winter schon wieder dicke Bäuche angefuttert.
Gestern ist in Dimos Hotel eine Studentengruppe angekommen, die hier ein Praktikum absolvieren.

Wahrscheinlich wie jedes Jahr sind es wieder Filmemacher und Fotografen, die das Dorf und das Umland durchstreifen. Und in der benachbarten Kneipe bei Chrissi sind derzeit Maler zu Gast, die sich zu einem Pleinair hier treffen. Morgen wollen wir mal rübergehen und uns bekannt machen. Und sehen was sie so malen bei ihrem Aufenthalt im Dorf und am Meer. Vielleicht ja ein paar Blumen in unserem Garten. Aber besser ist wohl ich fotografiere sie.
Demnächst dann vielleicht mal ein paar malerische Impressionen. Auf jeden Fall eine gute Idee, Varvara wieder zu einem Zentrum für Kunst zu machen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen