Freitag, 27. Januar 2012

Eingeschneit, aber nur ein wenig

Wintersitzgruppe ohne Sitzende

Frostige Yucca
Von wegen Frühling: 24 Stunden Daueregen, nein Dauergießen von Donnerstag bis Freitag, ungefähr 60 Liter auf den Quadratmeter hatte es heruntergelassen. Am Telefon hatten wir am Freitag Mittag auf eine besorgte Anfrage aus Sofia gerade erzählt, dass wir keinen Schnee, jetzt jede Menge Wasser haben, da fielen nur wenig später die ersten Schneeflocken.
Und sie fielen und fielen und wurden vom Winde verweht den ganzen restlichen Freitag bis in den Sonnabend Morgen hinein. Zum Glück war es nur ganz feiner Schnee, an nicht verwehten Stellen vielleicht 10 cm hoch. Da hat es andere Regionen im Land weit schlimmer getroffen, wie wir den bulgarischen Nachrichtensendungen entnehmen konnten.
Die Katzen machen sichs am Kamin bequem
Da hatte es bereits am Donnerstag geschneit und gar nicht so wenig. Von geschlossenen Straßen und Pässen ist die Rede, viele Straßen können nicht oder nicht ausreichend geräumt werden. Aber das schafft ja nicht mal das reiche Deutschland, wie ich mich erinnern kann.
Bei uns halten sich die Schneemengen jedenfalls in Grenzen, aber es soll in den nächsten Tagen immer mal noch ein wenig weiter schneien. Und kalt soll es werden, bis zu minus 10 Grad sind nachts angedroht. Wer braucht denn so was?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen